Direkt zum InhaltDirekt zur NavigationDirekt zum Kalender

Forschungspartnerschaften stärken für Innovation und nachhaltige Entwicklung

Logo

Event calendar for the month: Mai 2017

[Previous Month]
[Next Month]

Botschafterin des Wissenschaftsjahres

Science Network

Die Hochschulrektorenkonferenz (HRK)

Die Hochschulrektorenkonferenz (HRK) ist der freiwillige Zusammenschluss der staatlichen und staatlich anerkannten Universitäten und Hochschulen in Deutschland. Sie hat gegenwärtig 266 Mitgliedshochschulen. In ihnen sind über 94 Prozent aller Studierenden in Deutschland immatrikuliert.

Die HRK ist die Stimme der Hochschulen gegenüber Politik und Öffentlichkeit, und sie ist das Forum für den gemeinsamen Meinungsbildungsprozess der Hochschulen. Sie befasst sich mit allen Themen, die Aufgaben der Hochschulen betreffen: Forschung, Lehre und Studium, wissenschaftliche Weiterbildung, Wissens- und Technologietransfer, internationale Zusammenarbeit sowie Selbstverwaltung.

Die inhaltliche Arbeit der HRK umfasst im Einzelnen die

  • Information der Mitgliedshochschulen und der Öffentlichkeit
  • Formulierung und Vertretung gemeinsamer hochschulpolitischer Positionen der Mitgliedshochschulen
  • Unterstützung der Mitgliedshochschulen bei der Umsetzung von Reformen,
  • Beratung von Politik und Verwaltung in Bund und Ländern
  • Sicherung der Qualität von Lehre und Studium sowie der Mobilität von Studierenden
  • Zusammenarbeit mit anderen Organisationen und Verbänden
  • internationale Hochschulzusammenarbeit
  • Vertretung der deutschen Hochschulen im Rahmen der EU-Bildungs- und Wissenschaftspolitik

Am 11. November 2001 wurde zwischen der HRK und den beiden südafrikanischen Hochschulorganisationen, dem „Committee of Technikon Principals (CTP) of South Africa“ und der „South African University Vice-Chancellors' Association (SAUVCA)“ ein Rahmenabkommen über die Hochschulzusammenarbeit unterzeichnet. Dies schließt Empfehlungen zur akademischen Anerkennung von Studienleistungen und Abschlüssen ein mit dem Ziel, die Fortsetzung des Studiums im jeweils anderen Land zu erleichtern.

www.hrk.de