Direkt zum InhaltDirekt zur NavigationDirekt zum Kalender

Forschungspartnerschaften stärken für Innovation und nachhaltige Entwicklung

Logo

Event calendar for the month: Mai 2017

[Previous Month]
[Next Month]

Botschafterin des Wissenschaftsjahres

Science Network

Innovationen in der Gesundheitswirtschaft

Projektvorstellung Mobimed

Projektvorstellung Mobimed

Im Projekt „MOBIMED“ wird der Einsatz IT-basierter Technologien für die Gesundheitsversorgung in ländlichen Gebieten und in mobilen Kliniken in Südafrika erforscht.

Zentrales Ziel des Forschungsprojektes ist der wissenschaftliche Austausch und die bilaterale Zusammenarbeit südafrikanischer und deutscher Institutionen und Unternehmen, die auf dem noch jungen Gebiet der IT-basierten Gesundheitsversorgung und biomedizinischen Technik tätig sind. Die neuen Technologien sollen insbesondere einer verbesserten Gesundheitsversorgung in ländlichen Gebieten und dem Einsatz in mobilen Kliniken in Südafrika dienen. Im Rahmen des Ideenwettbewerbs des Wissenschaftsjahres fördert das BMBF das Projekt „MOBIMED“.

Im November wird im südafrikanischen Stellenbosch ein erster themenspezifischer Workshop des Forschungsprojektes stattfinden, diesem folgt ein weiterer Nachwuchswissenschaftler-Innovations-Workshop, welcher im Februar 2013 in Deutschland durchgeführt wird. Die beiden Kooperationsveranstaltungen werden jeweils durch den Besuch lokaler Institute in den jeweiligen Ländern vervollständigt. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf der aktiven Einbindung junger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie der Etablierung einer langfristigen wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Zusammenarbeit.

Verbindendes Element beider Aktivitäten ist ein unabhängiges Projekt über die Entwicklung von Innovationen im Gesundheitswesen, das durch die ‘‘School of Design Thinking’’ des Hasso-Plattner-Instituts organisiert wird und Veranstaltungen in Potsdam und Südafrika beinhaltet.

Das Fraunhofer-Institut für Biomedizinische Technik (IBMT) hat in den vergangenen Jahren diesbezüglich einen Truck entwickelt, der als mobiles diagnostisches Labor beispielsweise für die Diagnose von Tuberkulose und HIV zum Einsatz kommen kann. Dabei wird eine patientennahe Betreuung mit der Verlässlichkeit eines hochspezialisierten Labors kombiniert. Gegenwärtig wird der Truck am Krankenhaus von Caledon in der Westkap-Region genutzt, im Rahmen der Konferenz in Südafrika ist eine Besichtigung eingeplant. Sowohl die Entwicklung des Trucks an sich und die Einbindung in die lokale Gesundheitsversorgung als auch Erfahrungsberichte der beteiligten Personen dienen als Ausgangspunkte, um sich mit weiteren Verbesserungen der Gesundheitsversorgung im ländlichen Raum Südafrikas auseinanderzusetzen.

Quelle: Fraunhofer IBMT