Direkt zum InhaltDirekt zur NavigationDirekt zum Kalender

Forschungspartnerschaften stärken für Innovation und nachhaltige Entwicklung

Logo

Event calendar for the month: Mai 2017

[Previous Month]
[Next Month]

Botschafterin des Wissenschaftsjahres

Science Network

17.08.2012

Südafrikanische Städte zeichnen sich durch starkes Wirtschaftswachstum und hohe Wettbewerbsfähigkeit aus

Der im Januar 2012 veröffentlichte Forschungsbericht der Economist Intelligence Unit (EIU) bewertet die Wettbewerbsfähigkeit von Städten weltweit nach Anziehungskraft auf Investoren, Unternehmen, Arbeitskräfte und Touristen. Es wurde festgestellt, dass die Wettbewerbsfähigkeit von südafrikanischen Städten wie Kapstadt und Johannesburg immer mehr zunimmt. Das Deutsch-Südafrikanische Jahr der Wissenschaft 2012/2013 fördert diesen Trend indem es sich dafür einsetzt, dass Innovationen insbesondere nachhaltige Entwicklungen ausbauen.

Der Studie nach hat sich seit 2010 vor allem die Wirtschaftskraft von südafrikanischen und lateinamerikanischen Städten verbessert. Dieser Trend wird sich voraussichtlich bis 2016 noch weiter positiv entwickeln. Besonders durch Investitionen in die Infrastruktur wird das Wirtschaftswachstum gestärkt und die Anziehungskraft für Spitzenkräfte aus der ganzen Welt nimmt zu.

Die größte Herausforderung für südafrikanische Städte wird sein, neben der Infrastruktur, vor allem auch „weiche“ Aspekte zu berücksichtigen. Dazu gehören vor allem die Förderung von Nachwuchskräften sowie der Ausbau der Bereiche Bildung, Lebensqualität und persönliche Freiheit. Im Deutsch-Südafrikanischen Jahr der Wissenschaft 2012/2013 finden bis April 2013 zahlreiche Veranstaltungen in Deutschland und Südafrika statt, an denen sich Wissenschafts- und Bildungsorganisationen, Forschungseinrichtungen und Unternehmen beteiligen.