Direkt zum InhaltDirekt zur NavigationDirekt zum Kalender

Forschungspartnerschaften stärken für Innovation und nachhaltige Entwicklung

Logo

Event calendar for the month: Mai 2017

[Previous Month]
[Next Month]

Botschafterin des Wissenschaftsjahres

Science Network

06.08.2012

Millionenschwerer Solarauftrag für Singulus in Südafrika

Solareinheit
Source: Kurt Bouda / pixelio.de

Die Forschungseinrichtung in Stellenbosch von Photovolatic Technology Intellectual Property (Pty) Limited (PTIP)  soll weiter ausgebaut werden. Aktuelle Technologie-Entwicklungen wurden bereits im Rahmen der Eröffnung des "Deutsch-Südafrikanischen Jahrs der Wissenschaft" in Kapstadt vorgestellt.

Das deutsche Unternehmen "Singulus Technologies" meldet einen weiteren Auftrag für das Segment Solar. Ein langjähriger Kooperationspartner bei der Entwicklung neuer, leistungsfähigerer CIGS Dünnschichtsolarmodule hat für über sieben Millionen Euro mehrere Anlagen für die Vakuum-Beschichtung, Selenisierung sowie Nasschemie geordert. Die Photovolatic Technology Intellectual Property (Pty) Limited (PTIP), baut mit dieser Investition ihre Aktivitäten in der Entwicklung von leistungsfähigen CIGS Dünnschichtsolarmodulen aus.

PTIP ist eine Ausgründung der Universität von Johannesburg und arbeitet erfolgreich in dem neu aufgebauten F & E Center in Techno Park bei Stellenbosch in Südafrika, mit Forschungsanlagen an der Entwicklung von CIGS Dünnschichtzellen. Singulus kooperiert bereits seit mehreren Jahren mit den Wissenschaftlern der Universität von Johannesburg und hat im Rahmen der Zusammenarbeit bereits im Jahr 2011 Baugruppen geliefert. Die von PTIP entwickelte und patentierte Technologie wird inzwischen weltweit von verschiedenen Firmen genutzt und wurde zusammen mit interessanten Ergebnissen bereits im April dieses Jahres im Rahmen der Eröffnung des "Deutsch-Südafrikanischen Jahr der Wissenschaft" in Kapstadt vorgestellt.

Der Klimawandel ist eines der Kernthemen dieses Jahres. PTIP plant die Forschungseinrichtung in Stellenbosch weiter auszubauen und eine Entwicklungs- und Laborlinie für CIGS Module in der Marktgröße von 1200 x 600 mm in Betrieb zu nehmen. Die Entwicklungsarbeiten stehen im besonderen Fokus der südafrikanischen Regierung. Die Industrial Development Corporation (IDC) hat erst kürzlich den weiteren Ausbau bei PTIP finanziell gefördert und einen großen Teil der Anteile von PTIP übernommen. Weitere finanzielle Unterstützung hat PTIP von der „Technology Innovation Agentur“(TIA), einer Initiative des Ministeriums für Wissenschaft und Technologie, erhalten.

Prof. Vivian Alberts, CEO von PTIP: "Die Förderung durch das IDC und TIA bestätigt die Zielsetzung der südafrikanischen Regierung, alternative und erneuerbare Energien, wie die Photovoltaik, zu fördern die lokal entwickelt werden. PTIP ist mit dieser Unterstützung nun in der Lage, in bewährte und ausgereifte Prozessanlagen zu investieren. Mit den Anlagen unseres Partners Singulus können wir den von uns entwickelten Prozess industriell und effizient umsetzen. Zielsetzung ist, dass wir möglichst bald in Südafrika eine Produktionslinie für CIGS Dünnschichtmodule aufbauen".