Direkt zum InhaltDirekt zur NavigationDirekt zum Kalender

Forschungspartnerschaften stärken für Innovation und nachhaltige Entwicklung

Logo

Event calendar for the month: Mai 2017

[Previous Month]
[Next Month]

Botschafterin des Wissenschaftsjahres

Science Network

15.06.2012

Mit der Global Young Academy auf Nachhaltigkeitskurs

Global Young Academy
Quelle: Global Young Academy

Im Rahmen der internationalen Konferenz der Global Young Academy vom 20. bis 23. Mai 2012 in Johannesburg, Südafrika, tauschten sich junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Deutschland und Südafrika aus. Im Rahmen der Konferenz wurde auch die „Sandton Erklärung für Nachhaltigkeit“ abgefasst, die Wissenschaftler zu Beiträgen für eine nachhaltige Zukunft aufruft.

Circa 80 junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus 40 Ländern nahmen an der Global Young Academy’s International Conference vom 20. bis 23. Mai 2012 in Johannesburg, Südafrika, teil: darunter sieben deutsche Wissenschaftler, Mitglieder der Global Young Academy (GYA), der Jungen Akademie und der Sächsischen Akademie der Wissenschaften, sowie 18 südafrikanische Wissenschaftler, neben Mitgliedern der GYA auch die der South African Young Academy of Science (SAYAS). Mitglieder der Jungen Akademie tauschten sich mit ihren südafrikanischen Kollegen intensiv über die Ziele und Aktivitäten der Jungen Akademien aus und freuten sich über die positive Resonanz zu ihrer Vorreiterrolle in der internationalen Wissenschaftsgemeinschaft. Nun will SAYAS unterstützt von GYA Folgetreffen organisieren und so die internationale Bewegung Junger Akademien in der südafrikanischen Region weiter anstoßen.

Auf der Jahrestagung der Global Young Academy zum Thema Nachhaltigkeit wurden die Lehren diskutiert, die 20 Jahre danach, aus dem sogenannten „Erdgipfel“ von 1992 in Rio gezogen werden können. Damals bekannte sich die internationale Staatengemeinschaft erstmals zum Leitbild der Nachhaltigen Entwicklung und verabschiedete das Aktionsprogramm "Agenda 21". Mit Blick auf die Folgekonferenz „Rio+20“, die vom 20. bis 22. Juni 2012 stattfinden wird, konzentrierten sich die Teilnehmer der Global Young Academy Jahrestagung darauf, wie junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler konkret zur Gestaltung einer nachhaltigen Zukunft beitragen können. Die südafrikanische Ministerin für Wissenschaft und Technologie, Naledi Pandor, erinnerte die Delegierten, dass „Rio+20“ eine historische Chance sei, Wege für eine nachhaltige Zukunft zu definieren – eine Zukunft mit mehr Jobs, saubererer Energie, größerer Sicherheit und einem besseren Lebensstandard.

Als Ergebnis der Konferenz verfassten die jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler die „Sandton Erklärung für Nachhaltigkeit“. Die Erklärung richtet sich mit drei konkreten Maßnahmen an die wissenschaftliche Gemeinschaft: Erstens sollen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in einen Dialog mit Entscheidungsträgern und der Öffentlichkeit treten. Zweitens soll die wissenschaftliche Gemeinschaft Barrieren abbauen, die diesen Dialog mit der Öffentlichkeit behindern, z.B. bei der Bewertung von wissenschaftlichen Leistungen. Drittens sollen die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler die wissenschaftliche Literatur zum Thema Nachhaltigkeit in der Öffentlichkeit stärker bekannt und verständlicher machen. Die Sandton Erklärung wird bei der Rio+20-Gruppe eingereicht und veröffentlicht.

Nachhaltigkeit spielt auch im Deutsch-Südafrikanischen Jahr der Wissenschaft 2012/2013 eine wichtige Rolle, denn im Juni ist der Klimawandel Thema des Monats. Wo liegen die Ursachen des Klimawandels? Und wie können wir uns dem Klimawandel anpassen, ohne das wirtschaftliche Wachstum zu bremsen? In den kommenden vier Wochen werden diese und weitere drängende Fragen schwerpunktmäßig in Form von Projekten und Veranstaltungen unter dem Dach des Deutsch-Südafrikanischen Jahres der Wissenschaft 2012/2013 behandelt.

Informationen zur Jahrestagung der Global Young Academy zum Thema Nachhaltigkeit finden Sie auf der Internetseite www.globalyoungacademy.net. Informationen zur UN-Konferenz Rio+20 finden Sie unter www.uncsd2012.org. Über die Themen und Projekte zum Thema des Monats Klimawandel im Deutsch-Südafrikanischen Jahr der Wissenschaft 2012/2013 informiert Sie diese Internetseite fortlaufend.

Zur Website der Global Young Academy

Zu den Fotos der GYA-Jahrestagung in unserer Fotogalerie