Direkt zum InhaltDirekt zur NavigationDirekt zum Kalender

Forschungspartnerschaften stärken für Innovation und nachhaltige Entwicklung

Logo

Event calendar for the month: Mai 2017

[Previous Month]
[Next Month]

Botschafterin des Wissenschaftsjahres

Science Network

10.04.2013

Feierliche Abschlussveranstaltung zum Wissenschaftsjahr am 16. April 2013

Außenansicht des Technikmuseums in Berlin
Die offizielle Abschlussveranstaltung findet im Technikmuseum in Berlin statt. (c) Technikmusem

Nach zwölf Monaten fruchtbarer Zusammenarbeit im Deutsch-Südafrikanischen Jahr der Wissenschaft 2012/2013 gibt es für die Akteure aus beiden Ländern viel zu feiern. Gelegenheit dazu bietet die offizielle Abschlussveranstaltung des Jahres, die am 16. April 2013 im Technikmuseum in Berlin stattfindet. Begrüßt werden die Gäste von der deutschen Bundesministerin für Bildung und Forschung Johanna Wanka und ihrem südafrikanischen Kollegen Derek Hanekom, dem Minister für Wissenschaft und Technologie.

Die Gäste der Abschlussveranstaltung erwartet ein vielseitiges Programm. Nach der Eröffnungsrede durch den Direktor des Technikmuseums, Prof. Dr. Dirk Böndel, werden beide Minister die Gäste willkommen heißen, einen Rückblick auf das vergangene Jahr werfen und gemeinsam ein Resümee ziehen. Einmal mehr werden dabei die Kooperationen und Erfolge der Partnerländer hervorgehoben und ein Ausblick auf die weitere Zusammenarbeit gegeben. Denn mit dem offiziellen Ausklang des Deutsch-Südafrikanischen Jahres der Wissenschaft 2012/2013 ist die bilaterale Forschungskooperation keinesfalls beendet. Im Gegenteil – viele Kollaborationen wurden initiiert und werden nun fortgeführt und ausgebaut.

Die Höhepunkte des Jahres werden auf der Abschlussfeier durch einen eigens produzierten Abschlussfilm und die Vorstellung einer Broschüre zu den Forschungskooperationen eindrucksvoll präsentiert. Geplant ist ebenfalls die Unterzeichnung eines Forschungslehrstuhls durch die beiden Minister und eine Pressekonferenz im Anschluss an das Vormittagsprogramm.

Als besonderer Ehrengast wird die TV-Moderatorin Motsi Mabuse an der Festveranstaltung teilnehmen. Die geborene Südafrikanerin hatte sich im Verlauf des Jahres als Botschafterin für das Wissenschaftsjahr engagiert. Im Technikmuseum wird sie die Preisverleihung zum Essaywettbewerb GESCHICHTE. SCHREIBEN. ZUKUNFT. co-moderieren. Die Gewinnerin des Wettbewerbs, Lina Schwarz von der Humboldt-Universität zu Berlin, wird ihren Gewinnerbeitrag „Die Verwicklungshilfe“ vortragen und den ersten Preis – eine Unterstützung für die Reise nach Südafrika – von Bundesforschungsministerin Wanka überreicht bekommen.

Nach einem gemeinsamen Lunch wird am Nachmittag ein Science Slam zu den Themenfeldern des Wissenschaftsjahres stattfinden. Im Anschluss sind die Gäste zu einer Stadtführung durch Berlin eingeladen, bevor der Tag mit einer Abendveranstaltung im historischen Lokschuppen des Technikmuseums ausklingt.